Camping für Anfänger

Tipps für Camping Anfänger

Tipps für Camping Anfänger – Erfahrungen aus dem Test

Besonders Anfänger tun sich schwer, wenn es darum geht, die optimale Grundausstattung für das Zelten zu finden. In unserem Test haben wir uns mit Zelten beschäftigt und diese hinsichtlich des Verhältnisses zwischen Preis und Leistung angesehen. Dies ist ein Punkt für die meisten Interessenten, um eine Kaufentscheidung treffen zu können. Zu beachten sind hierbei einige Eigenschaften. Eine hiervon ist zum Beispiel die, dass das Material Wasser abweisend und pflegeleicht sein sollte. Weitere Tipps für Camping Anfänger sind unter anderem, dass das Zelt so ausgewählt sein sollte, dass darin immer eine Person mehr als geplant Platz finden würde. Auf diese Weise können besonders Camping Anfänger spontan und flexibel bleiben. Zudem sollte in dem Zelt genügend Platz für die benötigten Isomatten und Schlafsäcke vorhanden sein. Idealerweise verfügt dieses über einen Vorraum für das Gepäck. Außerdem legen die meisten Camper wert auf ein Moskitonetz und ein solides Belüftungssystem, damit die Nächte angenehm sind. Wichtig ist auch, dass sich vorab darüber informiert wird, ob für Zelte die Campingplätze, die sich zum Beispiel auf einer Route befinden, regelmäßig über freie Plätze verfügen. Das Campen in der freien Natur ist nicht zwingend für Anfänger geeignet, da es diesen häufig bereits an sanitären Anlagen und Einkaufsmöglichkeiten fehlt, auf die kaum jemand gern verzichtet.

Weitere Erkenntnisse aus dem Test

Außerdem haben wir in unserem Test festgestellt, dass besonders Anfänger bereits bei der Reiseplanung eine Checkliste für das Gepäck erstellen sollten. Hierzu zählt auch das Zelt, weshalb sein Gewicht fünf Kilogramm nicht übersteigen sollte. Ausreichend Getränke, eine Kühlbox und ein paar Konserven werden häufig ebenso vergessen, wie ein Taschenmesser mit mehreren Funktionen. Mit diesem ist der Camper in vielen Situationen optimal ausgerüstet. Sehr wichtig ist auch eine Taschenlampe für den nächtlichen Toilettengang oder einen Besuch im Dunkeln bei einem abgelegeneren Zelt.

Foto: © Max Topchii / Fotolia




Back to Top ↑